Online-Buchung

  • Anreise:
  • Übernacht:
  • Person:
  • Optionen

Geschichte des Schlosses Briottières im Anjou

Vom 15. Jahrhundert bis heute

Alles begann zu Anfang des 15. Jahrhunderts, als das Lehen Briottières der Familie Mergot gehörte. Vor 1485 ging es auf Jean de La Saussaie über, durch seine Heirat mit Jeanne de Mergot. 1519 wurde es von René de Baïf erworben, dem Ehemann von Catherine de Champchevrier, welche im Jahr 1528 die Kapelle Saint –Bonaventure errichten ließ.

Das Land umfasste zu dem Zeitpunkt fünf Meiereien und zwei kleine Bauernhöfe und gewann, vor allem aufgrund der Kapelle, an Bedeutung. Es folgten mehrere Gutsherren aufeinander: René de Baïf bis 1546, Maurice Chevallerie 1560 und schließlich, 1574, Guillaume Lesrat, Generalleutnant des Seneschall von Anjou, dessen Familie das Ensemble bis zur Revolution in ihrem Besitz behielt. René de Lesrat starb am 6. Februar 1701, im Alter von achtzig Jahren, und später sein Sohn, Clément –François de Lesrat, am 21. November 1740.

Seine Tochter hatte am 29. Dezember 1722 den Lehnsherrn Alexis de Rougé geheiratet. Am 29. November 1786 wurde die wiedererrichtete Kapelle geweiht.
Zu dieser Zeit war das Château gerade in Form von drei Pavillons mit zentralem Platz neu erbaut worden; diese wurden seitdem umgestaltet. Im Jahr 1855 gehörte es noch der Familie Armaillé, die dort eine herrliche Bildergalerie aufbewahrte, darunter ein Portrait des Königs René d’Anjou von 1460.

Das Château wurde Mitte des 19. Jahrhunderts von dem 1804 geborenen Alfred de Mieulle erworben, er heiratete Marie – Louise Hochet und starb 1900. Das war der Urgroßvater von Madame Jacques de Valbray, geb. Monique de Mieulle, Mutter des derzeitigen Besitzers François de Valbray.

Das Leben auf dem Schloss war friedlich und eine kleine Welt für sich.

Das Schloss ist von vielen Nebengebäuden umgeben, inmitten schattiger Bäume, mit schmalen Lichtungen und Aussichtspunkten eines 40 Hektar großen Parks im englischen Stil, entworfen von dem Landschaftsarchitekten Châtelain und von den Brüdern Bulher überarbeitet.  

Das Château de Briottières wurde 1921 von Jean de Mieulle, Großvater von François de Valbray, übernommen: Dieser beschäftigte damals einundzwanzig Bedienstete. Im zweiten Weltkrieg besetzten die Deutschen das Schloss, und die Besitzer mussten mit diesen zusammenwohnen.

In der Zwischenzeit hatten die Sozialgesetze von 1936 und der Krieg das Personal von einundzwanzig auf elf dezimiert, welches nun drei Gärtner, einen Jagdaufseher, einen Kutscher und drei Zimmermädchen umfasste, dazu kamen die Leute des Hofes und die Holzarbeiter.

Im Jahr 1967 vermachte Jean de Mieulle den Besitz seiner Ehefrau Geneviève de MIEULLE geb. Paulze d’Ivoy de La Poype, welche im Mai 1969 das Château de Briottières ihrer Tochter Monique de VALBRAY geb. MIEULLE vermachte.

So befindet sich das Château de Briottières seit 6 Generationen im Besitz derselben Familie.

François lässt sich am 1. JANUAR 1979 im Alter von 23 JAHREN im Château de Briottières nieder; am 16. November heiratet er Hedwige de Craecker.

Als Familie sorgen beide für die Renaissance dieses prächtigen Anwesens von ANJOU und empfangen Gäste aus aller Welt.

la galerie de beau chateau du val de Loire
salon luxe et charme du chateau des briottieres en anjou
mobilier d'époque charme héritage familial et authentique
chateau des briottieres anjou, loire, val de Loire, pays de Loire
raffinement, decoration de reve,le luxe dans la loire
PDF-Broschüre herunterladen - Seite drucken
Zu Favoriten hinzufügen - Visitenkarte herunterladen - Textgröße anpassen : A A
Willkommen - Geschichte des Schlosses - Exklusive Anmietung - Goldenes Buch - Links - Parks und Pool - Gästehaus Le Fruitier
Tourismus und Aktivitäten - Virtueller Rundgang - Zimmer - Gäste-Dinner - Die Salons - Zufahrtsplan - Preise - Spezialangebote - Fotogalerie
Broschüre - Français - English - Русский - 中国 - Nederlands - 日本語 - Español - Portugês - Italiano
OFFIZIELLE WEBSITE : http://www.briottieres.com  - MOBILEPHONE WEBSITE : http://mobile.briottieres.com  - BROCHURE DRUCKEN : http://print.briottieres.com
CHATEAU DE BRIOTTIERES - 49330 CHAMPIGNE - Tel. : +33 (0)2 41 42 00 02 - Fax : 33(0)2 41 42 01 55 - briottieres@gmail.com
DESIGN UND REFERENZIERUNG WWW.APICIUS.COM - 「∫」 OFFIZIELLE WEBSITE - IMPRESSUM - ORTSZEIT : 14:11